Wir haben unseren Firmennamen geändert, aus ImmoFirm AG wird Assetras AG. Hier wird demnächst eine überarbeitete Webseite aufgeschaltet.

Firma verkaufen – Was sind die Gründe?

veröffentlicht am 27.04.2017 | Jérôme Andermatt

Eine der häufigsten und auch wichtigsten Fragen von potenziellen Käufern ist der Verkaufsgrund des Firmeninhabers. Wird diese Frage nur unzureichend beantwortet, reagiert die Käuferseite oftmals misstrauisch. Es existieren viele Gründe, warum ein Firmenpatron sein Unternehmen verkaufen möchte. Diesbezügliche Transparenz verschafft Klarheit und Vertrauen.

Erfolgsunabhängiger Entscheid zum Verkauf

Oft hört man die Meinung, dass Firmen nur dann verkauft werden, wenn der Geschäftsgang rückläufig ist oder ein baldiger Konkurs ansteht, was in den meisten Fällen jedoch nicht zutrifft. Auch wenn das Unternehmen floriert und Jahr für Jahr konstante Wachstumsraten verzeichnet, entscheiden sich Firmeninhaber zum Verkauf. Diese Fälle sorgen nicht selten für Stirnrunzeln auf der Käuferseite, warum denn der Firmeninhaber bei derart positivem Geschäftsverlauf verkaufen möchte. Hat man etwas übersehen? Gibt es allenfalls doch «Leichen im Keller»? Nein, es stecken plausible Gründe dahinter, weshalb eine Firma verkauft wird.

Die Gründe des Verkaufs

Nach wie vor wird ein Grossteil der KMU altershalber verkauft. Das klassische Beispiel hierbei ist der bald oder eigentlich bereits pensionierte Firmeninhaber, welcher das Unternehmen nicht an seine Nachkommen oder intern an das Management weitergeben kann und somit einen externen Käufer sucht. Ein Verkaufsgrund, welcher jedem Kaufinteressenten einleuchtet.

Doch es gibt noch weitere Gründe, warum eine Firma verkauft wird. Gerne zeigen wir Ihnen nachstehend drei Beispiele aus eigener Erfahrung, warum Firmeninhaber ihr Unternehmen verkauften:

Präzisionsmechanik für Kleinteilbearbeitung
«Der ehemalige Eigentümer ist unerwartet verstorben, so dass die Witwe und heutige Eigentümerin die Geschäftsführung übernahm. Nun möchte sie vorzeitig in den Ruhestand treten und sieht sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage, den Betrieb in gewünschtem Umfang aufrechtzuerhalten. Der Nachfolger übernimmt eine Firma mit äusserst stabilen Strukturen und einer starken Kundenbasis.»

contentpicture

Handelsfirma für Kosmetikprodukte
«Der bisherige Eigentümer ist hauptberuflich Arzt. Aus zeitlichen Gründen kann er das Unternehmen nicht mehr weiterführen, da der Betrieb eine Grösse erreicht hat, die mit der verfolgten Expansionsstrategie einen intensiveren Arbeitseinsatz erfordert. Daher wird ein geeigneter Nachfolger gesucht, welcher die herausragende Geschäftsbasis nutzen möchte.»

Reinigungsfirma
«Die Eigentümer möchten sich privat im Ausland neu orientieren und beruflich in einer anderen Branche Fuss fassen und suchen daher einen Nachfolger, welcher das langjährige Unternehmen weiterführt.»

Verkaufsgrund transparent kommunizieren

Da die Beweggründe eines Verkaufs durch Firmeninhaber sehr vielseitig sein können, empfiehlt es sich, den Verkaufsgrund im Verkaufsprozess von Beginn an transparent zu kommunizieren. Dadurch vermeidet man Spekulationen oder aufkommendes Misstrauen seitens der potenziellen Käuferschaft und baut wichtiges Vertrauen für den weiteren Verlauf der Verhandlungen mit den Interessenten auf.

Wissen teilen

Sie finden, dass dieser Beitrag auch Ihr Netzwerk interessieren könnte? Danke für's Teilen.

Link teilen