Wir haben unseren Firmennamen geändert, aus ImmoFirm AG wird Assetras AG. Hier wird demnächst eine überarbeitete Webseite aufgeschaltet.

Verkauf von Geschäftsliegenschaften – Sale-and-Rent-Back

veröffentlicht am 28.10.2016 | Jérôme Andermatt

Geschäftsliegenschaften sind oft im Eigentum von Gesellschaften. Sie werden meistens für den laufenden Betrieb genutzt. Wenn sich die Unternehmen dazu entschliessen, ihre Betriebsimmobilien zu veräussern, sind verschiedene Gründe möglich. Wir zeigen Ihnen nachfolgend einige davon.

Sale-and-Rent-Back Transaktionen

Der häufig englisch genutzte Begriff heisst auf Deutsch Rückmietverkauf. Die Betriebsliegenschaft des Unternehmens wird dabei an einen Investor verkauft und durch das Unternehmen mit einem konventionellen Mietvertrag zurück gemietet und weiterhin genutzt. Die Bedingungen des Mietvertrages wie Mietzins und Mietdauer werden aufgrund von marktüblichen Kriterien und der Verhandlungen zwischen dem Verkäufer und Investor festgesetzt.

Oft möchten sich viele Firmen durch den Verkauf von Betriebsimmobilien auf ihre eigentlichen Kernkompetenzen fokussieren, um in ihrem Marktumfeld weiterhin konkurrenz- und somit wettbewerbsfähig zu bleiben. Nebst der Konzentration auf die Kernkompetenzen existieren unter anderem auch andere Aspekte wie die Immobilienbewirtschaftung, fehlende Liquidität oder bilanzielle Gründe, die für einen Verkauf sprechen. 

contentpicture

Kosten sparen – Liquidität freisetzen

Durch den Verkauf entfällt für das Unternehmen einerseits ein Grossteil des administrativen Aufwandes im Zusammenhang mit der Immobilie. Andererseits spart sich die Firma die laufenden Bewirtschaftungskosten, welche auf den neuen Eigentümer übergehen. Zudem trägt er ab dem Zeitpunkt des Kaufs die Zinsänderungs- und Wertänderungsrisiken der Geschäftsimmobilie.  

Ein wichtiger Grund für den Verkauf können Liquiditätsengpässe der jeweiligen Firma sein. Durch den Verkauf der Immobilie werden Mittel freigesetzt und können für den Geschäftsbetrieb verwendet werden, was zu einer finanziellen Entspannung im Betrieb sorgt. 

Bilanzverkürzung – Profitabilität verbessern

Durch den Verkauf der Immobilie wird auch die Eigenkapitalquote verbessert. Besonders Betriebsimmobilien erhöhen meist die Bilanzsumme erheblich, was zu einer Verringerung der Eigenkapitalquote führt. Zudem kann aufgrund der Veräusserung der Immobilie die Eigenkapitalrendite wegen der Konzentration auf das eigentliche Kerngeschäft erhöht werden, was die Profitabilität des Unternehmens verbessert.

Sind auch Sie in einer gleichen oder ähnlichen Situation und möchten Ihre Geschäftsimmobilie verkaufen? Wir weisen fundierte Erfahrung in Geschäftsimmobilien- und Firmentransaktionen aus und unterstützen Sie gerne bei Ihrem Verkaufsvorhaben.

Wissen teilen

Sie finden, dass dieser Beitrag auch Ihr Netzwerk interessieren könnte? Danke für's Teilen.

Link teilen