Wir haben unseren Firmennamen geändert, aus ImmoFirm AG wird Assetras AG. Hier wird demnächst eine überarbeitete Webseite aufgeschaltet.

Geschäftsimmobilie verkaufen – Transaktionspartner finden

veröffentlicht am 08.06.2016 | Jérôme Andermatt

Der Verkauf von Geschäftsliegenschaften ist ein komplexer Vorgang, welcher einige Herausforderungen bereithält. Umso wichtiger erscheint es, den passenden Berater beiziehen zu können, welcher einen strukturierten Verkaufsprozess sicherstellt. Nachfolgend finden Sie vier zentrale Entscheidungskriterien, die Ihnen helfen, den geeigneten Transaktionspartner zu finden.  

Vertrauensbasis schaffen

Ein Berater vertritt Ihre Anliegen als erste Ansprechperson gegenüber den Interessenten. Das Vertrauen zu ihm bildet folglich ein wesentlicher Grundstein für eine gute Zusammenarbeit. Stellen Sie sicher, dass Sie in einem unverbindlichen Erstgespräch Ihren zukünftigen Berater kennenlernen, der Verkaufsprozess im Detail erklärt und all ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet wurden. Achten Sie auch auf sein Interesse, Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen abzuholen. Fand das Erstgespräch nicht vor Ort bei der zu verkaufenden Immobilie statt, sollten Sie darauf bestehen, dass der Berater noch vor Auftragserteilung Ihre Immobilie besichtigt und sich ebenfalls sein Urteil bildet und mit Ihren Anliegen abgleicht.

Erfahrung aus abgeschlossenen Transaktionen

Aufgrund der höheren Komplexität des Verkaufs einer Geschäftsimmobilie gegenüber einer Wohnimmobilie sollten Sie nach dem Leistungsausweis des Beraters fragen. Nur wer Erfahrung und auch Kompetenz aus abgeschlossenen Transaktionen aufweist, ist fähig, Sie durch den Prozess zu begleiten. Gerade bei Verkäufen von Geschäftsimmobilien müssen steuerliche, finanzierungstechnische wie auch rechtliche Aspekte berücksichtigt werden. Bei Transaktionen von Immobiliengesellschaften gehört auch die Ausarbeitung des Kaufvertrages dazu. Nur wenige Beratungsunternehmen sind auf Share-Deal Transaktionen spezialisiert. Ein Berater, welcher Ihnen Referenzen von ähnlichen Transaktionen aufzeigen kann, die Herausforderungen darlegt und Lösungsansätze präsentiert, ist ein geeigneter Kandidat.

contentpicture

käufernetzwerk und Vermarktungsstrategie

Ein erfahrener Transaktionsspezialist hat sich ein eigenes Käufernetzwerk aufgebaut. Seine Datenbank enthält private und institutionelle Investoren sowie Firmen, welche sich aus Renditeüberlegungen oder aufgrund des Eigenbedarfs für eine Geschäftsimmobilie interessieren. Zudem sollte Ihnen der Berater eine auf die Immobilie abgestimmte Vermarktungsstrategie aufzeigen können, welche es erlaubt, gezielt über externe Kanäle Interessenten zu generieren und dadurch die Chance auf den bestmöglichen Verkauf durch den Aufbau einer starken Verhandlungsposition zu erhöhen.

geschäftsmodell und kosten

Ein Transaktionspartner, welcher die Verkaufsabwicklung von A-Z betreut und in sämtliche Prozessschritte involviert ist, stellt dann ein effizientes Vorgehen sicher, wenn ein Erfolgshonorar vereinbart ist. Eine Honorierung auf Stundenbasis ist weder effizient noch ziel- bzw. verkaufsorientiert. Durch die Erfolgsprovision erhalten Sie die Sicherheit, dass der Berater nur mit Interessenten verhandelt, welche seriöses Kaufinteresse bekunden und über die nötigen finanziellen Mittel verfügen. Seine Motivation liegt darin, die Immobilie zum höchstmöglichen Verkaufspreis an den geeignetsten Käufer zu veräussern. Er verfolgt somit die gleichen Interessen wie Sie und möchte den bestmöglichen Verkaufsabschluss realisieren.

Wissen teilen

Sie finden, dass dieser Beitrag auch Ihr Netzwerk interessieren könnte? Danke für's Teilen.

Link teilen